For using this site, please activate JavaScript.
Elfmeter Facebook-Blau Facebook-Messenger-Blau Facebook-Messenger-Weiss Groundhopping Laender Platzverweis Spiele Spieler Tore Torschuetzen Trainer Twitter-Blau Vereine Wettbewerbe WhatsApp-gruen alles_gelesen bc-land bc-spieler bc-verein bc-wettbewerb facebook fanticker fanticker_white favoriten google+ home instagram kalender_blue kommentare_beitraege_sprechblase linkedin liveticker_white mail-schwarz notification offizielle-homepage passwort pinterest rss schliessen share-blauaufweiss share-weissaufblau snapchat suche-grau suche thread_erstellen twitter vimeo whatsapp xing youtube
Sun, Feb 10, 2019
SV Werder Bremen
Forum Werder Bremen
Rank no. {n}  
FC Augsburg
FC Augsburg Forum
Rank no. {n}  
Info
SV Werder Bremen   FC Augsburg
Florian Kohfeldt F. Kohfeldt Manager M. Baum Manuel Baum
140,75 Mill. € Total market value 113,05 Mill. €
26,4 ø age 25,5
Maximilian Eggestein M. Eggestein Most valuable player P. Max Philipp Max
Spread the word
21. Spieltag: SV Werder Bremen - FC Augsburg
Feb 7, 2019 - 9:06 PM
...und alle Welt hofft weiter auf den Lehmann-Effekt... grins ugly
This contribution was last edited by Cai-pirinha on Feb 7, 2019 at 9:08 PM
Show results 1-20 of 151.
Werder Bremen -:- FC Augsburg
Sonntag, 10.02.19 um 15:30, Sky/SkyGO
Weserstadion zu Bremen


Liebe Freundinnen und Freunde des FC Augsburg sowie Gönnerinnen und Gönner des Vereins,

die beste Woche seit langem (Oktober 2018?) liegt hinter uns. Drei Punkte, 4:0 Tore und das Viertelfinale des DFB Pokals sind der verdiente Lohn. Verdient? Wirklich? Lassen Sie uns dies einmal näher betrachten im Folgenden:

Gegen den FSV Mainz 05 konnten wir schlussendlich mit 3:0 Toren gewinnen, davon waren zwei Tore Elfmeter – berechtigt oder unberechtigt, das ist hier die Frage und spaltet das Fanlager noch tagelang später. Während die Szene mit Brosinski der Mehrheit nach eher ein geschenkter Elfer war, so war der zweite Elfmeter jedoch einer der deutlicheren Sorte. Man ist natürlich an dieser Stelle geneigt zu sagen, dass dies wohl ausgleichende Gerechtigkeit sein muss, haben wir Augsburger doch ein Abseitstor gegen Gladbach kassiert – zu Unrecht. Auch in der Hinrunde fielen einige Entscheidungen zu Ungunsten des FCA.
Aber auf solche schicksalhaften Entscheidungen des Schiedsrichters kann man sich nicht immer verlassen.

Das 3:0 bzw. die Entstehung dieses Tores war eine wirklich wunderschöne Kombination zwischen Finnbogason, Moravek und Ji. Könnten dies womöglich Anzeichen des „alten“ FCA von Anfang der Hinrunde sein? Man hat gehofft, gebangt, dass der FCA diese Leistung gegen Holstein Kiel bestätigen kann. Knapp 1.000 Augsburger Fans nahmen diese Euphorie zum Anlass, sich ins fast 900 Kilometer entfernte Hafenstädtchen Kiel zu begeben, um den Einzug ins Viertelfinale des DFB Pokals zu zelebrieren (und freiwillig vor Ort zu frieren, höhö).

Was dann aber geschah, damit haben wohl auch die kühnsten Pessimisten – die wirklich harte Sorte um @Wadlbeiser und Co. – nicht rechnen können: Wir kamen, sahen und wurden gnadenlos an die Wand gespielt. Nicht Veni, Vidi, Vici sondern Wir reisten lange an, standen gerade auf dem Platz und wurden vom Zweitligisten in peinlichster Weise vorgeführt. End of the Story? Jeder erfahrene Leser wäre an dieser Stelle geneigt, das Buch zuzuschlagen und nicht weiterzulesen, da das Ende ja eh schon bekannt zu sein scheint.

Aber nicht in dieser Geschichte: Ein junger Finne namens Hans-Frederik der Große machte sich auf zu seinem ersten Legionärseinsatz seit geraumer Zeit und nahm mit sich eine große Prise Hoffnung, Mut und Durchschlagskraft auf den Feindesboden. Er sah sein letztes Stündchen schlagen und seinen großen Einsatz kommen. Heldenhaft wand er sich durch die Abwehr des Feindes, schlug einen grazilen Haken nach dem anderen – keiner konnte ihm an diesem schneeverwehten Abend etwas anhaben und bediente dann seinen kongenialen Partner in dieser Schlacht namens Gregorius dem Dritten, der Nerven aus Stahl zu haben schien und dem hart gesottenen Kontrahenten keine Chance gab, das Geschoss abzuwehren. Schwer verwundet rannte der Feind aus dem Norden gegen die Mauer Augusta Vindelicorums an, verzweifelt, ja fast mit dem letzten Atemzug konnte ein Befreiungsschlag gelingen, dies zerschlug sich aber, denn der Ritter auf dem Pferd schwenkte die weiße Fahne. Das war das Ende, der Niedergang der Störche war besiegelt. Die glückseligen Helden aus dem Lager Kaiser Augustus‘ jubilierten und lagen sich - nach Atem ringend - in den geschundenen Armen. Ein Sieg gegen das aufstrebende Feindesheer! Ein glorreicher Feldzug! Auch wenn es lange nicht nach dem besseren Ende für die eigene Truppe aussah, das muss man schon fairerweise zugeben. Doch nach dem Zustandekommen fragt am Ende keiner mehr. Denn ein Happy End, meine Damen und Herren, hinterfragt am Ende gar niemand mehr.

Kommen wir zum zweiten Gegner aus dem hohen Norden in diesen Tagen: Am kommenden Sonntag wartet die angriffslustige Garde aus "Bremae", rechts der Weser. Die Elf verbliebenen vom Lech haben massive Verwundete und Verletzte zu beklagen, das Lazarett ist gut gefüllt diesertags. Beeindruckende Szenen spielten sich im westfälischen Dortmund am Dienstagabend ab: Die hoch favorisierte heimische Heerestruppe unterlag in einem Blitzkrieg innerhalb von 10 Minuten im entscheidenden Bogenschießen, da die Nerven der jungen Krieger aus Dortmund versagten. Die Kolonne aus Augusta Vindelicorum sollte gewarnt sein, es kommen stürmische Zeiten auf sie zu und mit einfachen Mitteln scheinen diese Bremer nicht schlagbar zu sein.

Zurück im hier und jetzt muss man sagen, dass der SV Werder Bremen, „LEBENSLANG GRÜN-WEISS“, pardon Werder Bremen v. 1899 e. V., mittlerweile wieder ein hoch ambitionierter Bundesligaverein ist. Der Traditionsclub hat schwere Zeiten hinter sich und musste viele Rückschläge in Kauf nehmen. Die Autorin dieser Einleitung gesteht, dass sie selbst einmal glühender Sympathisant des Vereins von der Weser war – zu Zeiten als der Kugelblitz noch Verwüstungen in den gegnerischen Strafräumen hinterließ und der kaiserlich-königliche K&K Sturm unter der Regie des französischen Ballsportgenies Johan Micoud jede Defensivmauer zum Einstürzen brachte.
Mittlerweile hat Werder, wie der Club oft auch abgekürzt genannt wird, wieder einen guten Torhüter in Jiri Pavlenka gefunden und eine passable Abwehr aufstellen können – rund um Moisander und Augustinsson. Dies war tatsächlich nicht immer der Fall in den letzten Jahren! Während der Sturm seit jeher das Prunkstück einer jeden Bremer Mannschaft war, ließ in den vergangenen Jahren die Defensivstabilität deutlich zu wünschen übrig.

Mit 27 Punkten aus 20 Spielen steht Bremen derzeit auf Rang 10 der Bundesligatabelle, der Blick richtet sich hierbei eher nach oben als nach unten. Platz 11, Platz 8, Platz 13, Platz 10, Platz 12 in den letzten 5 Jahren – zu wenig für den Club, der einst sieben Saisons lang ununterbrochen international vertreten war (2004 – 2011). Mit den heutigen – teilweise sehr jungen - Leistungsträgern Kruse, Klaassen, Rashica, Harnik, Eggestein Selassie sowie erfahrenen Ergänzungsspieler wie Pizarro, Osako und Sahin ist Bremen wieder ein ernstzunehmender Anwärter auf die internationalen Starterplätze! Die Tordifferenz zeigt derzeit, dass Bremen aus einer stabilen Defensive heraus sehr gute Offensivaktionen kreieren kann und viele Spieler sich in der Torschützenliste eintragen können.

Die Hansestadt Bremen zählt heute knapp 560.000 Einwohner und ist aufgrund seiner vielfältigen Sehenswürdigkeiten nicht zu verachten. Ein wahres Schmuckstück des Nordens: Neben dem Weserstadion sind vor allem das Bremen Rathaus, die Historische Altstadt, die bekannten Bremer Stadtmusikanten sowie der Dom St. Petri beliebt bei Touristen. Natürlich ist die Weser immer einladend für Schiffsfahrten und Co.!
Wusstest ihr es? Werder Bremen ist vierfacher Deutscher Meister, zuletzt konnte man 2004 den Titel holen.

Bei der Truppe um Kapitän Kruse ist vor allem auf ebendiesen verstärkt zu achten, ist dieser doch zweitbester Torschütze dieser Truppe mit vier Treffern. Nur der junge Maxi Eggestein spielt eine bis dato noch bessere Runde und traf glatte 5 Mal ins gegnerische Tor. Auch der altehrwürdige Superstar Claudio Pizarro traf in dieser Saison, mit mittlerweile 40 Lenzen auf dem Buckel, in der Bundesliga schon zweimal. Der Trend ist aber derzeit kein Bremer Friend: 6 Punkte aus den letzten 5 Spielen, darunter 4 Remis. Der FCA konnte in dieser Zeit genau vier Punkte holen, darunter der 3:0 Sieg gegen Mainz letzten Sonntag. Doch trotzdem dürfte der FCA gewarnt sein, hat man doch sicherlich den grandiosen und leidenschaftlichen Auftritt der Bremer gegen die Borussia aus Dortmund letzten Dienstag registriert. Stellt man den Auftritt der Augsburger gegenüber... nein, machen wir lieber nicht. No Comment. Peinliches Schweigen!

Folgende Aufstellungen prognostiziert der Kicker am kommenden Sonntag auf Seiten der Bremer:
Pavlenka - Gebre Selassie, Langkamp, Moisander, Augustinsson - Bargfrede - M. Eggestein, Klaassen - J. Eggestein, Rashica - M. Kruse


Der FC Augsburg hingegen muss nun den leichten Aufwärtstrend bestätigen. Kann man den Negativlauf der letzten Wochen vollständig ablegen und starken Bremern Paroli bieten? Oder verfällt man in alte Muster? Der Dreifache Finnbogason, Magic Lehmann, der finnische Comebacker Jensen sowie Last-Minute-Neuzugang Oxford machen Mut auf mehr. Die lange Verletzungsliste, die offensichtlich nicht sitzende zweite Garde und die internen Querelen der letzten Wochen - rund um Caiuby und Hinteregger - ziehen einen aber wieder zurück auf den Boden der Tatsachen. Wird man zu keiner Leistungssteigerung in jedem Bereich fähig sein, droht eine Klatsche, so viel ist klar. Oder wie Stefan Reuter treffend sagte: "Es ist zwingend erforderlich, dass wir uns nahezu in allen Bereichen deutlich steigern. Werder Bremen wird solche Chancen nicht liegen lassen."

Der Kicker vermutet, dass Trainer Manuel Baum folgende Elf auf den Platz schickt:

Kobel - J. Schmid, Danso, Oxford, Stafylidis - Khedira, D. Baier - Hahn, Gregoritsch, Ji - Finnbogason

Ich würde mir statt Hahn Jensen wünschen und statt Gregerl Moravek - aus Leistungsgründen. Der Rest kann so wie im Kicker veröffentlicht bestehen bleiben. Wünschen tät‘ ich mir, dass wir unseren Trend bestätigen und leidenschaftlicher sowie mutiger auftreten als gegen Kiel. Das Spiel gegen Kiel war – Hand aufs Herz – ein Desaster, trotz unglaublich junger Elf und langer Anfahrt/wenig Vorbereitungszeit. Mutlos, kraft- und saftlos - so präsentierte sich der FCA gegen Kiel, gegen einen (ja, starken) Zweitligisten. So darf man sich jedoch zu keiner Zeit präsentieren, nicht mal im DFB-Pokal.

Was Mut macht und so beibehalten werden kann ist die Effizienz vorm Tor gegen Kiel, ein Schuss ein Tor – der FCA? Klingt doch gut!

Was zudem Mut macht, ist die Bilanz der letzten drei Spiele auswärts in Bremen:

09.04.16 WERDER - FCA 1:2
11.09.16 WERDER - FCA 1:2
29.10.17 WERDER - FCA 0:3

Ich hoffe, man kann als Team die neuerliche Wortmeldung von Hinteregger sowie die Instaposts von Beachboy Caiuby ausblenden und einfach Fußball spielen! Achja und bitte, liebe Freundinnen und Freunde des FCA, nehmt euch das Motto der letzten Saison doch wieder vermehrt zu Herzen und schürt nicht soviel gegenseitige Abneigung, sondern reicht euch die Hand, wir brauchen in diesen Zeiten jeden Einzelnen, der zum FCA hält.

Frei nach dem Motto: #Augsburghältzusammen - dies sollte wieder mehr in den Fokus rücken!

Mehr sog i net. Pfiads eich!

•     •     •

Augusta Vindelicorum - du bist die schönste Stadt der Welt!



This contribution was last edited by augstina on Feb 8, 2019 at 2:08 PM
Dream team: FC AugsburgFC Augsburg
-
Stafylidis
-
Oxford
-
Danso
-
Max
-
Khedira
-
Baier
-
Koo
-
Jensen
-
Ji
-
Gregoritsch
-
Kobel
Bremen ist vermeintlich einer unserer Lieblingsgegner. Die letzten 3 Duelle an der Weser wurden gewonnen, mal sehen was es diesmal gibt

Kobel im Tor dürfte klar sein.

Hinten die Viererkette wie in der zweiten Hälfte in Kiel, zumindest dann wenn Schmid die Adduktorenprobleme bis dahin nicht überwunden hat

Davor die bewährte Doppel-6

Davor eine koreanische Flügelzange, Ji wird von Spiel zu Spiel immer besser und auf rechts würde ich Hahn mal ne Pause gönnen, Richter ist in einem mega Formtief, Schmid voraussichtlich verletzt und außer Teigl bliebe da ansonsten nicht mehr viel übrig, deswegen Koo auf rechts auch wenn ich weiß, dass er in der Mitte viel stärker ist.

Aber in der Mitte hätte ich trotzdem gerne Jensen, er würde die Bremer vielleicht etwas überraschen wenn er spielt und hat sich mMn mit dem Spiel gegen Kiel einen Einsatz verdient.

Vorne (wenn Finnbogason ausfällt, wonach es ja vielleicht ausschaut) den Bremen-Könner Gregoritsch, er hat in seinen letzten 3 Spielen in Bremen immer getroffen (4 Tore) und vielleicht hat der Treffer in Kiel etwas die Blockade gelöst. Er wäre über 90 Minuten vermutlich die sinnvollste Lösung vorne, Cordova scheint taktisch nach wie vor nicht so weit zu sein.

Ansonsten werde ich das Spiel wieder mit einem Werderaner zusammen schauen und hätte aus diesem Grund wirklich gerne einen Auswärtssieg zum jubeln.

Kommt schon ihr Augsburger, das wird was

•     •     •

Wir stehen treu zu unserem Team
Zusammenhalten, das ist unser Ziel
Wir sind aus Augschburg, wir sind aus Schwaben
Rot-Grün-Weiß sind unsere Farben

FCA <3
Dream team: FC AugsburgFC Augsburg
-
Stafylidis
-
Oxford
-
Danso
-
Max
-
Khedira
-
Baier
-
Hahn
-
Jensen
-
Ji
-
Gregoritsch
-
Kobel
Die Aufstellung ist mein Vorschlag für eine "Notelf".
Ich bin gespannt, wer von den Angeschlagenen am Sonntag wieder fit ist.
Vor allem im Sturmzentrum drückt der Schuh mMn ganz gewaltig, was ja aber nicht verwunderlich ist, wenn ich als Backup für einen verletzungsanfälligen MS, einen noch anfälligeren verpflichte.
Unsere jetzige Personalsituation ist ein Offenbarungseid für Reuters, angeblich so grandiose, Transferpolitik.
Das einzig sichere ist, sollte die Leistung so aussehen wie gegen Kiel, schießt uns Bremen ab.

Die PK:

https://www.youtube.com/watch?v=yDRGHCKixfo

Der Kicker-Artikel zur PK:

Fragezeichen bei Finnbogason & Co.

•     •     •

Denken:
Bei Babys kann man nachweisen, dass sie schon lange denken, bevor sie anfangen zu reden. Das ist bei Erwachsenen nicht immer der Fall.
(Dr. Eckhart von Hirschhausen)

This contribution was last edited by DietmarGH on Feb 8, 2019 at 4:20 PM
Dream team: FC AugsburgFC Augsburg
-
Schmid
-
Oxford
-
Khedira
-
Stafylidis
-
Morávek
-
Baier
-
Koo
-
Jensen
-
Ji
-
Finnbogason
-
Kobel
Ich geh mal zumindest in der Wunschaufstellung optimistisch an die Sache her.
Somit geh ich davon aus, dass die Verletzten zur Verfügung stehen.
Khedira würde ich für Danso in die Viererkete, da der mir den ruhigeren und sicheren Eindruck macht.
Moravek für mich, nach seinem überragenden Spiel gegen Mainz, ein absolutes Muß neben Baier
Auf der 9 1/2 oder 10 Jensen; er hat 's glaub ich mal verdient
Links und rechts die koreanische Zange. Für Ji hoffe ich, dass Mainz keine Eintagsfliege war. Koo auf dieser Position der Not grschuldet, denn Hahn geht langsam aber sicher gar nicht mehr.
In der Spitze natürlich Finnbogason, alternativ Gregoritsch.

Ich hoffe natürlich auf eine (Überraschungs-) Sieg, bin allerdings da skeptisch.
Man kann in Bremen durchaus verlieren. Was aber auf keinen Fall passieren darf, dass wir mit einer derart desolaten Vorstellung wie vor und nach Mainz verlieren. Das würde dann sicher eine weitere Trainerdiskussion befeuern.

•     •     •

Heute ist die gute alte Zeit von morgen
(Karl Valentin)
Dream team: FC AugsburgFC Augsburg
-
Schmid
-
Oxford
-
Danso
-
Stafylidis
-
Khedira
-
Baier
-
Richter
-
Jensen
-
Ji
-
Finnbogason
-
Kobel
Wunschaufstellung
Dream team: FC AugsburgFC Augsburg
-
Asta
-
Oxford
-
Khedira
-
Stafylidis
-
Morávek
-
Baier
-
Ji
-
Hahn
-
Finnbogason
-
Gregoritsch
-
Kobel
Hier das Schirigespann:

Schiedsrichter: Gräfe (Berlin)
Assistenten: Kleve (Köln), Sinn (Filderstadt)
Vierter Schiedsrichter: Rohde (Rostock)

Gräfe halte ich für einen der top 3 Schiris in der BL und wir habe auch recht gute Erfahrungen mit ihm gemacht.

Nun zum Spiel. Schliesse mich da MB an der sich ein Spiel wie gegen Mainz wünscht mit der Protion Glück vom Spiel in Kiel.
Aus dem gewählten 4-4-2 wird natürlich schnell ein 4-5-1 oder 4-2-3-1, ja nach Spielvelauf und situation.

Wer alles spielen kann, entscheidet sich wohl erst am Sonntag. Hoffen wir auf Finnbo und Moravek sowie Jonny. Das sind zur Zeit drei wichtige Stützen. Gregerl wird langsam immer besser und das Tor hat ihm bestimmt Auftrieb gegeben. Jensen wünsch ich mir dann wenn alle müde sind. Dann kann er seinen Antritt gut ausspielen.

Auf ein faires Spiel mit einem Erfolg für den FCAdaumen-hoch

•     •     •

FC Augsburg, TSV Diedorf

Leben ist wie Zeichnen, aber ohne Radiergummi!
Hochachtung @augstina , eine super starke Eröffnung. Spielt der FCA so gut, wie deine Eröffnungen sind, kann uns eigentlich nix passieren!daumen-hoch

Bremen hat uns schon einige male aufgebaut, deshalb haben wir so eine positive Bilanz gegen die Grün-Weißen.
Es gibt auch immer wieder gute Treffen mit "Augsburg Calling" und diesmal wieder einen tollen recall.

https://www.transfermarkt.de/40-augsburg-calling-gastebegrussende-faninitiative-u-integrationshilfe-/thread/forum/73/thread_id/13633/page/4#anchor_143204

Bei dem Kohlessen währe ich sehr gerne dabei, aber bei aller Liebe, Sonntagspiele auswärts kann ich nie besuchen.
Ich hoffe auf mindestens einen Punkt, vor allem aber auf einen besseren Auftritt als in Kiel.
Bis das Gegenteil bewiesen ist, bleibe ich optimistisch, wenn es erlaubt ist!grins

Zumal uns mit solchen Eröffnungen eh nix passieren kann, stimmts?

•     •     •

Haller schon in der Jugend, Riedle, Veh und Schuster groß werden sehen und auch noch mit dem FCA an der "Anfield road" gewesen zu sein, mehr geht in einem Augsburger Leben eigentlich gar nicht.Aber besser als "Augschburger" geht ohnehin nicht. Danke FCA!

Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! "Hemmad" machs guat.

Fußball ohne Gegner nennt man Training, darum achte ich jeden Gegner, denn mit ihnen macht es erst richtig Spaß!
Dream team: FC AugsburgFC Augsburg
-
Schmid
-
Oxford
-
Danso
-
Stafylidis
-
Khedira
-
Morávek
-
Baier
-
Koo
-
Finnbogason
-
Ji
-
Luthe
Luthe aus Spaß. Kobel ist schon okay.

Khedira als Wechselspieler zwischen IV und ZDM, Baier und moravek als antreiber und Koo als Spieler für die Schlüsselpässe.

•     •     •

TM-User-Nr: 955
Dream team: FC AugsburgFC Augsburg
-
Schmid
-
Oxford
-
Khedira
-
Stafylidis
-
Morávek
-
Baier
-
Hahn
-
Jensen
-
Ji
-
Finnbogason
-
Kobel
Sollte Alfred nicht können Gregerl vorne rein..
Sollte Moravek nicht können Götze rein...
Sollte Jonny nicht können Asta rein...

•     •     •

NUR DER FCA! M-Block Augsburg
Dream team: FC AugsburgFC Augsburg
-
Schmid
-
Khedira
-
Danso
-
Stafylidis
-
Morávek
-
Baier
-
Hahn
-
Gregoritsch
-
Ji
-
Finnbogason
-
Kobel
Bank: Luthe, Oxford, Jensen, Koo, Götze, Cordova, Max

Ich würde jetzt gegenüber dem Mainzspiel nichts ändern, am wenigsten in der Verteidigung. D.h. Khedira wieder direkt zurück in die IV und Moravek neben Baier. Gregoritsch hat durch sein Tor hoffentlich an Selbstvertrauen gewonnen und Finnbo ist hoffentlich nicht mehr verletzt. Hahn, tja die Alternative wäre Koo, aber da bestehen ja offensichtlich erhebliche Zweifel, dass er bis Sonntag wieder fit ist.

Das wird ein interessantes Spiel. Nach diesem Spiel wird man sehen, ob der Mainzer Sieg eine Eintagsfliege war oder die erhoffte Wende. Dabei ziele ich weniger auf das Ergebnis ab, denn auf die Einstellung und das Auftreten der Truppe.

Mein Tipp: 1:1, meine Hoffnung ein 2:1-sieg des FCA daumen-hoch
Dream team: FC AugsburgFC Augsburg
-
Schmid
-
Danso
-
Oxford
-
Stafylidis
-
Koo
-
Jensen
-
Morávek
-
Baier
-
Ji
-
Finnbogason
-
Kobel
Stabiles und laufstarkes Mittelfeld geparrt mit asiatischer Klinge, Isländischem Feursturm, englischer Mauer sowie griechisch-französischem Wall.

•     •     •

DREAM FORCE

--Arshavin-----Thurk----Bobadilla-----

-Sosa--Hdiouad--v.Bommel----T.Müller--

Lizarazu--BigBen---Lucio---Verhaegh---

---------------Kahn------------------
Pro: Kicker Würzburg, FC Liverpool, FC Bayern, Sparta Prag, Ajax Amsterdam
Dream team: FC AugsburgFC Augsburg
-
Schmid
-
Gouweleeuw
-
Danso
-
Max
-
Khedira
-
Baier
-
Richter
-
Hahn
-
Finnbogason
-
Gregoritsch
-
Kobel
Weiß nicht genau über eure Personelle Situation bescheid aber wenn alle so fit sind würde ich an eurer stelle so aufstellen und gegen den ball kompakt im 4-4-2 verteidigen und bei ballbesitz auf 4-4-1-1 stellen mit gregoritsch hinter finnbogason. Euch Viel Glück fürs Spiel Zwinkernd
Dream team: FC AugsburgFC Augsburg
-
Schmid
-
Danso
-
Oxford
-
Stafylidis
-
Khedira
-
Baier
-
Koo
-
Morávek
-
Ji
-
Finnbogason
-
Kobel
Wunschaufstellung

•     •     •

So was Großes gibt´s nur bei unserem FCA!
"Irgendwann seh´n wir uns wieder - irgendwann im Oberhaus - in Oberhausen blüht der Flieder - und wir steigen wieder auf!" --- Check 15. Mai 2011 :)
Dream team: FC AugsburgFC Augsburg
-
Schmid
-
Oxford
-
Danso
-
Stafylidis
-
Morávek
-
Khedira
-
Jensen
-
Koo
-
Ji
-
Finnbogason
-
Kobel
Bin mir unsicher ob Baier in einer Woche 3 mal über 90 Minuten gehen kann, deshalb ein Mittelfeld aus Koo, Khedira und Moravek.

Jensen rein für Hahn, Ji wieder Linksaußen. Max falls Schmid nicht fit sein sollte.

•     •     •

#jedeSau
Schiedsrichter: Gräfe (Berlin)
Assistenten: Kleve (Köln), Sinn (Filderstadt)
Vierter Schiedsrichter: Rohde (Rostock)

Daniel Schlager VA
Benedikt Kempes VA-A

Am 4.2.19 wurde Werder Bremen 120 Jahre jung! Dazu wird es eine Choreo geben!

•     •     •

Haller schon in der Jugend, Riedle, Veh und Schuster groß werden sehen und auch noch mit dem FCA an der "Anfield road" gewesen zu sein, mehr geht in einem Augsburger Leben eigentlich gar nicht.Aber besser als "Augschburger" geht ohnehin nicht. Danke FCA!

Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! "Hemmad" machs guat.

Fußball ohne Gegner nennt man Training, darum achte ich jeden Gegner, denn mit ihnen macht es erst richtig Spaß!
Dream team: FC AugsburgFC Augsburg
-
Schmid
-
Khedira
-
Oxford
-
Stafylidis
-
Baier
-
Koo
-
Jensen
-
Morávek
-
Ji
-
Finnbogason
-
Kobel
Für mich die interessanteste Aufstellung.
Nach den zwei spielen die Spieler die am meisten überzeugen konnten

•     •     •

------Mölders-Boba----
Werner-Thurk-Hahn
----------Baier---------
Bellinghausen-Möhrle-Klavan-Verheagh
------------------Manninger---------------------------
Rudi Assauer war sowohl als Spieler, als auch als Trainer einst bei Werder Bremen.
https://www.weltfussball.de/spieler_profil/rudi-assauer/
Wie sie das wohl mit ihrer 120 Jahr Feier unter einen Hut bringen, mit einer Gedenk Minute.
Das erwarte ich mindestens von ihnen.



Ex-Europameister Mirko Votava drückt dem 40-jährigen Claudio Pizarro die Daumen, damit der Bremen-Oldie ihn von der Spitze einer Rekordliste verdrängt und eine weitere Bestmarke knackt. Denn der mittlerweile 62 Jahre alte Votava ist noch immer der älteste Torschütze in der Bundesliga.
https://www.weltfussball.de/news/_n3526470_/pizarro-kann-den-naechsten-bundesliga-rekord-knacken/

Es gibt Pizza
http://www.burning-nuts.de/flyeretc/bremen2019.jpg

•     •     •

Haller schon in der Jugend, Riedle, Veh und Schuster groß werden sehen und auch noch mit dem FCA an der "Anfield road" gewesen zu sein, mehr geht in einem Augsburger Leben eigentlich gar nicht.Aber besser als "Augschburger" geht ohnehin nicht. Danke FCA!

Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! "Hemmad" machs guat.

Fußball ohne Gegner nennt man Training, darum achte ich jeden Gegner, denn mit ihnen macht es erst richtig Spaß!

This contribution was last edited by MrACE on Feb 9, 2019 at 3:13 PM
Dream team: FC AugsburgFC Augsburg
-
Stafylidis
-
Danso
-
Oxford
-
Max
-
Morávek
-
Koo
-
Khedira
-
Jensen
-
Finnbogason
-
Ji
-
Kobel
Würde ich gerne mal sehen
Zitat von MrACE
Rudi Assauer war sowohl als Spieler, als auch als Trainer einst bei Werder Bremen.
https://www.weltfussball.de/spieler_profil/rudi-assauer/
Wie sie das wohl mit ihrer 120 Jahr Feier unter einen Hut bringen, mit einer Gedenk Minute.
Das erwarte ich mindestens von ihnen.



Ex-Europameister Mirko Votava drückt dem 40-jährigen Claudio Pizarro die Daumen, damit der Bremen-Oldie ihn von der Spitze einer Rekordliste verdrängt und eine weitere Bestmarke knackt. Denn der mittlerweile 62 Jahre alte Votava ist noch immer der älteste Torschütze in der Bundesliga.
https://www.weltfussball.de/news/_n3526470_/pizarro-kann-den-naechsten-bundesliga-rekord-knacken/

Es gibt Pizza
http://www.burning-nuts.de/flyeretc/bremen2019.jpg


auweh, der war flachZwinkernd
ich seh schon kommen, wie wir teil der rekorde für die ewigkeit der ewigen Pizza werdenaugen-zuhalten

naja, solangs so läuft wie bei votava, solls mir recht seinZwinkernd
Ich wüsste nicht woraus ich die Hoffnung schöpfen sollte das wir morgen erfolgreich sind.
Der Auftritt in Kiel relativiert da schon etwas den Erfolg gegen Mainz. Vielleicht kommen ja einige Stammspieler zurück, auf jeden Fall hat wohl jeder gesehen das wir in der Breite zu dünn besetzt sind. Bei jeder meine ich auch die Herren Reuter und Baum.
Ich erwarte ein Spiel wie gegen Gladbach, leider.
  Post options

Do you really want to delete the complete thread?


  Moderator options

Do you really want to delete this post?

  Alert this entry
  Alert this entry
  Bookmark
  Subscribed threads
  Entry worth reading
  Entry worth reading
  Entry worth reading
  Post options
Use the thread search if you want to move this thread to a different thread. Click on create thread if you want to turn this post into a stand-alone thread.